Suche
Detailsuche

News
Aktuell
Archiv

Katalog
Neuheiten
CD
Vinyl-LP
Vinyl-7"
Vinyl-10"
Tapes
TC-Releases
Testpressungen
T-Shirt
Kapuzenpullover
Girlie / Polo-Shirt
Stoffbeutel
Aufnäher
Bücher
Buttons
DVD
Sonstiges
Vinyl-Zubehör
Cheapos
Alles
Bestellen

Sonstiges
Versandinfos
Impressum, AGB
und Datenschutz

Kontakt
Hilfe & FAQ

Aktuell

tc179 || Triebtäter || Hass & Krieg [CD]
Triebtäter waren eine der ersten deutschsprachigen Punkbands aus Stuttgart. Im August 1980 gegründet, 1982 aufgelöst, ein Jahr später reformiert und 1984 schließlich mit der ersten und einzigen LP „Hass & Krieg“. Dazwischen reihenweise Konzerte unter anderem mit ZSD, Slime, Normahl und Chaos UK. Kurz nach der LP war endgültig Schluss, die Beteiligten tauchten später unter anderem bei Fliehende Stürme, Mädels no Mädels, Total Kaputt und Herbärds wieder auf.
Triebtäter waren und sind zusammen mit Ätzer 81 und Normahl synonym für den ganz frühen Deutschpunk aus Stuttgart. Unbedarfter jugendlicher Sound, naiv, wild, nonkonform, scheuklappenfrei und experimentierfreudig.
Schneller, aggressiver Pogo-Punk mit deutschen Texten ohne Grenzen: obszön, pubertär, alltäglich, provokant, manchmal politisch. Der klassische Themenmix der damaligen Zeit. Aus heutiger Sicht oft kurios, aber ein wunderbar authentisches Zeitdokument der absoluten Frühphase des Punk in Süddeutschland. Der anarchistische Spaß und die Aufbruchstimmung trotzen aus jeder Zeile und jedem Ton.
„Hass & Krieg“ wurde 1984 von der Band selbst produziert und von Mülleimer Records (später A.M. Music) vertrieben. 1996 erstmals als CD durch die Band neu aufgelegt und in kurzer Zeit ausverkauft. Auf Vinyl wurde das Album nie nachgepresst. 1992 veröffentlichte Incognito Records die 6 Songs des Triebtäter-Demos aus 1982 als limitierte 7“.
„Hass & Krieg“ erscheint erstmals in allen Versionen als LP, CD und digital. LP mit den Original-Songs, die CD enthält zusätzlich die 6 Stücke des Demo-Tapes als Bonus.
Artwork wurde komplett restauriert, die LP enthält zusätzlich ein Textinlay mit historischen Fotos und Infos, die CD kommt im 4seitigen Digipack.
P.S.: Und auch wenn es selbstverständlich ist: Natürlich haben Triebtäter nichts mit der 1990er Naziband gleichen Namens zu tun. Zu dem Zeitpunkt war die Band lange aufgelöst.

1. Thommy Meier / 2. Otto / 3. Telespiele / 4. Flüssiges Gold / 5. Aero Pogo / 6. Johnny / 7. Triebtäter / 8. Saufen / 9. Bundeswehr / 10. Bull-Stadt / 11. Frustration / 12. Bravoland / 13. Fertige Familie / 14. Nullzeit / 15. Hass & Krieg
CD Bonus Tracks: 16. Fertige Familie / 17. Massagestab / 18. Bullen / 19. Wienerwald / 20. Schwarze Sheriffs / 21. Pille Lied
tc179 || Triebtäter || Hass & Krieg [Vinyl LP / 12"]
Triebtäter waren eine der ersten deutschsprachigen Punkbands aus Stuttgart. Im August 1980 gegründet, 1982 aufgelöst, ein Jahr später reformiert und 1984 schließlich mit der ersten und einzigen LP „Hass & Krieg“. Dazwischen reihenweise Konzerte unter anderem mit ZSD, Slime, Normahl und Chaos UK. Kurz nach der LP war endgültig Schluss, die Beteiligten tauchten später unter anderem bei Fliehende Stürme, Mädels no Mädels, Total Kaputt und Herbärds wieder auf.
Triebtäter waren und sind zusammen mit Ätzer 81 und Normahl synonym für den ganz frühen Deutschpunk aus Stuttgart. Unbedarfter jugendlicher Sound, naiv, wild, nonkonform, scheuklappenfrei und experimentierfreudig.
Schneller, aggressiver Pogo-Punk mit deutschen Texten ohne Grenzen: obszön, pubertär, alltäglich, provokant, manchmal politisch. Der klassische Themenmix der damaligen Zeit. Aus heutiger Sicht oft kurios, aber ein wunderbar authentisches Zeitdokument der absoluten Frühphase des Punk in Süddeutschland. Der anarchistische Spaß und die Aufbruchstimmung trotzen aus jeder Zeile und jedem Ton.
„Hass & Krieg“ wurde 1984 von der Band selbst produziert und von Mülleimer Records (später A.M. Music) vertrieben. 1996 erstmals als CD durch die Band neu aufgelegt und in kurzer Zeit ausverkauft. Auf Vinyl wurde das Album nie nachgepresst. 1992 veröffentlichte Incognito Records die 6 Songs des Triebtäter-Demos aus 1982 als limitierte 7“.
„Hass & Krieg“ erscheint erstmals in allen Versionen als LP, CD und digital. LP mit den Original-Songs, die CD enthält zusätzlich die 6 Stücke des Demo-Tapes als Bonus.
Artwork wurde komplett restauriert, die LP enthält zusätzlich ein Textinlay mit historischen Fotos und Infos, die CD kommt im 4seitigen Digipack.
P.S.: Und auch wenn es selbstverständlich ist: Natürlich haben Triebtäter nichts mit der 1990er Naziband gleichen Namens zu tun. Zu dem Zeitpunkt war die Band lange aufgelöst.

1. Thommy Meier / 2. Otto / 3. Telespiele / 4. Flüssiges Gold / 5. Aero Pogo / 6. Johnny / 7. Triebtäter / 8. Saufen / 9. Bundeswehr / 10. Bull-Stadt / 11. Frustration / 12. Bravoland / 13. Fertige Familie / 14. Nullzeit / 15. Hass & Krieg
tc178 || Alter Egon! || Sputnik III FARBVINYL-MIX [Vinyl LP / 12"]
Alle LPs in farbigem Vinyl! Erstpressung in verschieden farbigem Vinyl: jedes Stück ein Unikat, verschiedene Farbvarianten - es sind keine Wünsche möglich!

„Es gibt noch eine letzte Hoffnung, ihr seid alle verrückt!“- was in den 80ern schon Plattitüde war, schreiben alter egon! mit Edding auf ihre Jeansjacken. Das ist nicht nur so 'ne Phase. Nach der 2017er EP „Stahlbeton“ wechselten die Ravensburger Dorfpunx die halbe Besetzung aus, holten eine Orgel an Bord und sind jetzt mit dem ersten Album „Sputnik III“ besser denn je.
Frischer, unverbraucht minimalistischer 80er Punkrock, der sich gerne in verschiedenen Genres dieser Zeit bedient: Punkrock, Deutschpunk, Wave, Synth-Pop, Anti-Pop und Frühzeit-NDW, zusammengehalten durch die Liebe zur Autobahn, dreckigen Kellerbars und dem Moment, an dem die Neue Deutsche Welle an ihrer Eitelkeit verreckt ist.. Das wird zu einem sehr eigenen Sound verarbeitet, der wunderbar schräg aus der Zeit fällt, der gleichzeitig tanzbar ist und am Ende das schöne Gefühl der Beunruhigung hinterlässt. alter egon! sind der sympathische Gegenentwurf zum glattgebügelten High-End-Punk.
Nervös und hektisch in den nächsten kalten Krieg.
Tight, schrammelig, subversiv, melodisch-eingängig, dabei zugleich schräg und versetzt. Neun wunderbar punkrockige Trash-Hits mit deutschen Texten, die kurz, knapp und trotzdem schlau sind. Dazu die oft überdrehte und wavig-kreischende Stimme von Sängerin Natz, die verdammt nah dran ist an Hans-A-Plast, Ideal und anderen Größen.
„Sputnik III“ erscheint mit schönem Collagen-Artwork als LP im 350g Inside-Out-Cover mit Textinlay und Downloadcode, als Tape und digital.

Alter Egon! Homepage



1. Kalter Entzug / 2. Abriss / 3. Sputnik III / 4. Autobahn / 5. Neonlicht / 6. Cafe Electrique / 7. Generation Panik / 8. Es macht Klick / 9. Stagnation
tc177 || Helmut Cool || Verbesserte Rezeptur [CD]
Helmut Cool kamen 2017 mit „Schlachtrufe BRD GmbH“ aus dem Nichts und erregten alleine mit dem Cover so viel Aufsehen, da konnte nichts mehr schief gehen. Und wie immer: der Nachfolger hat es nicht einfacher und versucht deshalb klugerweise gar nicht das Debut fort zu schreiben, sondern macht fröhlich weiter sein eigenes Ding in allen Bereichen.
Deutschpunk, der Deutschpunk sein will. Und dem das nicht peinlich ist, weil er sich selbst nicht zu ernst nimmt. Der die Grausamkeiten und Stumpfheiten des Genres kennt und gekonnt umschifft. Mit genügend Witz, Biss und Ironie um nicht in den Fettnapf zu tappen.
Irgendwo bei Mülheim Asozial, Terrorgruppe oder Knochenfabrik mit zauberhaften Melodien, packenden Refrains, witzigen catchy Texten und Songs, die Dir auch dann im Ohr bleiben, wenn Du das gar nicht willst. Helmut Cool sind ein bisschen wie der unfreiwillig gehörte Popsong, der hängen bleibt und nicht mehr weichen will.
Runderneuert an Bass und Schlagzeug, musikalisch runder und stimmiger, eingängiger, selbstsicherer und hittiger. Zwischen Alltagswahn, Politischem und Ironie, AFD-Bashing, Zechprellerei, Vinyl-Kult - Punkrock eben.
Hochmelodische, eingängige und mitgröhlkompatible Songs, aufgenommen und produziert von und mit Ferdinand Führer, in Szene gesetzt von XembraceX-Marc. Erscheint als LP im 350g Cover mit Textinlay und Downloadcode, CD im 4seitigen Digipack mit Booklet, als limitiertes Tape und digital.

Helmut Cool Homepage

1. Sex, Lachs & Rock‘n‘Roll / 2. Lieb doch, wen du willst / 3. Und ich hab dafür bezahlt / 4. Deutschland-Wahn / 5. Fragen / 6. Pisse & Schweiß / 7. Lyrik-Depp / 8. Regelwerk / 9. Verachtenswert / 10. Schlafentzug / 11. Vinyl / 12. Sorry / 13. Zechpreller / 14. Dreimal dumm gelaufen
tc177 || Helmut Cool || Verbesserte Rezeptur [Vinyl LP / 12"]
Helmut Cool kamen 2017 mit „Schlachtrufe BRD GmbH“ aus dem Nichts und erregten alleine mit dem Cover so viel Aufsehen, da konnte nichts mehr schief gehen. Und wie immer: der Nachfolger hat es nicht einfacher und versucht deshalb klugerweise gar nicht das Debut fort zu schreiben, sondern macht fröhlich weiter sein eigenes Ding in allen Bereichen.
Deutschpunk, der Deutschpunk sein will. Und dem das nicht peinlich ist, weil er sich selbst nicht zu ernst nimmt. Der die Grausamkeiten und Stumpfheiten des Genres kennt und gekonnt umschifft. Mit genügend Witz, Biss und Ironie um nicht in den Fettnapf zu tappen.
Irgendwo bei Mülheim Asozial, Terrorgruppe oder Knochenfabrik mit zauberhaften Melodien, packenden Refrains, witzigen catchy Texten und Songs, die Dir auch dann im Ohr bleiben, wenn Du das gar nicht willst. Helmut Cool sind ein bisschen wie der unfreiwillig gehörte Popsong, der hängen bleibt und nicht mehr weichen will.
Runderneuert an Bass und Schlagzeug, musikalisch runder und stimmiger, eingängiger, selbstsicherer und hittiger. Zwischen Alltagswahn, Politischem und Ironie, AFD-Bashing, Zechprellerei, Vinyl-Kult - Punkrock eben.
Hochmelodische, eingängige und mitgröhlkompatible Songs, aufgenommen und produziert von und mit Ferdinand Führer, in Szene gesetzt von XembraceX-Marc. Erscheint als LP im 350g Cover mit Textinlay und Downloadcode, CD im 4seitigen Digipack mit Booklet, als limitiertes Tape und digital.

Helmut Cool Homepage



1. Sex, Lachs & Rock‘n‘Roll / 2. Lieb doch, wen du willst / 3. Und ich hab dafür bezahlt / 4. Deutschland-Wahn / 5. Fragen / 6. Pisse & Schweiß / 7. Lyrik-Depp / 8. Regelwerk / 9. Verachtenswert / 10. Schlafentzug / 11. Vinyl / 12. Sorry / 13. Zechpreller / 14. Dreimal dumm gelaufen
«zurueck [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] weiter»

Es sind keine Artikel im Warenkorb

Neu im Mailorder
Amen 81 - Attack of the chemtrails
Björn Peng - Granate Möller Split-LP
Abfukk - Bock auf Stress
Lyvten - Start a Fire "Im Himmel fluchen" Split-7"
Postford - Keine Lichter
Helmut Cool - Schlachtrufe BRD GmbH

Downloads
Katalog
Musik

Links
Bands




TC-Stuff
» Diskographie «
Historie
Buttonherstellung
Newsletter

Neu im Mailorder

Lyvten - Start a Fire "Im Himmel fluchen" Split-7"


Amen 81 - Attack of the chemtrails


Lyvten - Start a Fire "Im Himmel fluchen" Split-7"