Suche
Detailsuche

News
Aktuell
Archiv

Katalog
Neuheiten
CD
Vinyl-LP
Vinyl-7"
Vinyl-10"
Tapes
TC-Releases
Testpressungen
T-Shirt
Kapuzenpullover
Girlie / Polo-Shirt
Stoffbeutel
Aufnäher
Bücher
Buttons
DVD
Sonstiges
Vinyl-Zubehör
Cheapos
Alles
Bestellen

Sonstiges
Versandinfos
Impressum, AGB
und Datenschutz

Kontakt
Hilfe & FAQ

Aktuell

tc164 || Terrorgruppe || Melodien für Milliarden [Vinyl LP / 12"]
Offizielle Wiederveröffentlichung der legendären zweiten Terrorgruppe-LP aus 1996. Zum ersten Mal überhaupt auf Vinyl nachgepresst, nachdem die CD-Version bereits 2007 remastered via Destiny Records erschienen ist.
Die Terrorgruppe hatte ab 1993 mit drei grandiosen Singles dem lahmen und lieblosen Deutschpunk dieser Zeit den Marsch geblasen und mit dem Debut „Musik für Arschlöcher“ 1995 bewiesen, dass man Spaß, Politik, Punk, Provokation und Rotzigkeit eben doch gut unter einen Hut bekommt. 1996 erschien mit „Melodien für Milliarden“ das Zweitwerk und spätestens hier begann auch der kommerzielle Durchbruch der Band.
Mit unsterblichen Hits wie „Der Rhein ist tot“, dem Chaostage-Klassiker „Wochenendticket“, „Namen vergessen“, „Tresenlied“, „Gestorben auf dem Weg zur Arbeit“ - man könnte die ganze Trackliste runterbeten. 18 Songs - 18 Hits. Vielleicht eine der besten und essentiellsten Punkplatten der 1990er überhaupt.
Die Terrorgruppe war die Speerspitze des Zeitgeistes zwischen Chaostagen, APPD, dem Punk-Revival der frühen 90er und den zunehmenden Auseinandersetzungen mit Nazis.
„Melodien für Milliarden“ hat ein neues Vinylmastering von Andi Jung und ein restauriertes Artwork bekommen. Erscheint als LP im 350g Cover mit 4seitigem Comic-Booklet und Downloadcode.

Terrorgruppe Homepage



1. Opa / 2. Gestorben auf dem Weg zur Arbeit / 3. Wieso ist sie mir abgehauen? / 4. Der Rhein ist tot / 5. Schäferliebe / 6. Wochenendticket / 7. Schützenkönig / 8. Russen Hitler / 9. Sabine / 10. Weltverbesserer / 11. Tante Gerda / 12. Personenkult / 13. Hunde, wollt ihr ewig leben? / 14. Namen vergessen / 15. Ich schlafe mit mir selbst / 16. Tresenlied / 17. Disco ‘96 / 18. Drivel
tc163 || Abriss || Dachlattenkult [Vinyl LP / 12"] Reviews
Energiegeladener Hardcore-Punk aus allen vier Himmelsrichtungen – Hammerhead, Bombenalarm, Vorkriegsjugend und Descendents. Abriss aus den nördlichen Problemvierteln der westlichen Problemstadt Dortmund und der stets ausladenden Yuppiezentrale Münster flennen jedoch in geschmeidigem Gegensatz zu anderen Genre-Größen nicht ihre Taschentücher voll oder trumpfen mit platter Systemkritik auf.
Lieber rotzen die Oldschoolpunks Songs über den koffeingetränkten Abschluss mit allem allzu Weltlichen und verteilen dabei reihenweise Abmahnungen an uniformierte Schnauzbartprolls mit hochgepitchten Testospiegeln und andere niederträchtige Subjekte.
Alles hymnisch, nonchalant und sarkastisch. Textlich versiert, inhaltlich auf den Punkt, authentisch und herzerwärmend derbe. Auch bezüglich der kompletten Herangehensweise unterscheiden sich Abriss positiv von anderen Knüppelbands. Hier spielen nicht irgendwelche Metalfreaks Metal, sondern altgediente Szenehasen huldigen den verschiedensten Einflüssen von Deutschpunk über HC bis hin zu melodischeren Gefilden. Regalmeterweise schimmern bei Abriss ihre Plattensammlungen durch.
Eine Scheibe für Liebhaber*innen origineller, krawalliger und gut produzierter Musik mit Herz und Attitüde. Abriss sind das neue Hardcore(-dreh-)kreuz des Südens, Nordens, Ostens und Westens!
„Dachlattenkult“ erscheint als Co-Produktion von Twisted Chords und Spastic Fantastic auf Vinyl im 350g Cover mit Inlay und Downloadcode und in diversen limitierten Vinylformaten.

Abriss Homepage



1. Pacholke / 2. Dachlattentypen / 3. Kaffeepunx / 4. Testotanke / 5. F.M.G. / 6. Gottgeschepper / 7. Urlaub oder Abmahnung / 8. Arbeitseinistkunst / 9. Landverraad / 10. Carb Stomp / 11. Alle raus / 12. Wir sind die Maden / 13. Krank / 14. Uniform = Platzverbot / 15. Blutkult / 16. Prollolappen / 17. Butterbomber Walz / 18. Hat er gerade zerficken gesagt / 19. Tränen und Ejakulat
tc162 || Ken Hetzen || s/t [Vinyl LP / 12"] Reviews
Ken Hetzen ist der nervige kleine Bruder, den du nie hattest, Dir aber immer gewünscht hast wenn‘s in der Schule mal wieder richtig auf die Fresse gab und Du auch endlich mal austeilen wolltest. Spontan 2016 gegründet kommt hier die erste Platte der All-Star-Combo aus dem Dortmunder Norden mit Leuten von Antenna, Willy Fog, Lügen, Napoleon Dynamite, Die Eule im Bart des Judas und Kalkavé.
Aluhut Ken Jebsens Antagonisten über sich selbst: „four boys playing punk (quelle surprise)“. So sieht‘s aus. Rachut-esquer Studenten-Knüppelpunk, der sich in aberwitziger Geschwindigkeit durch neun deutliche Ansagen ballert. Differenziert geht anders, hier wird aufgeräumt: wütender, politischer (Deutsch-) Punk mit leichten Hardcore-Anleihen und geilen pointierten Texten. Das hat manchmal Anleihen bei den (frühen) Kaput Krauts und passt auch ganz gut zum lokalen Napoleon Dynamite / Abriss-Stall, bleibt aber eigenwillig und kompliziert. Parolenfreier Deutschpunk mit Youth Avoiders im Tapedeck.
Aufgenommen im Sunsetter Recording Studio Bremen, LP erscheint als einseitig bespielte 12“ mit 350g Cover, Textinlay und Downloadcode.

Ken Hetzen Homepage



1. All you can feed / 2. Phoenixsee Botoxhills / 3. Das Schweigen der Schlafschafe / 4. Work-Scheisz-Balance / 5. Bachelor of Arsch / 6. 100 Kilo Befindlichkeitsscheisze / 7. Surströmming / 8. Konversation Exekution / 9. Oniomanie
tc161 || Einkauf Aktuell || Alles muss raus [Vinyl LP / 12"] Reviews
Neue Band um Dirk Kranz (ex-Berlin Diskret, Tonya Hardings, Frantic Romantics, Dog Food Five) mit dem absoluten Maximum an minimalistischem Retro-Garage-Punk. Zwischen klassischem 77er Punk, frühem NDW und etwas Wave mit der Attitude des kalten Krieges und den Themen der Gegenwart. Minimalistisch-schnoddrig-robuster Sound mit Keyboard, der vom Charme und der Einzigartigkeit von Dirks Stimme lebt.
Jede Menge kleine und große Punkrock-Perlen, die ohne viel Anlauf im Ohr hängen bleiben und nicht mehr weggehen wollen. „Alles muss raus“ hätte in dieser Form auch vor 40 Jahren erscheinen können und wäre dann jetzt ein Genreklassiker in der Liga von Hans-a-Plast und Mittagspause, kann aber ebenso an aktuelle Combos wie Front oder Pisse anknüpfen. Einkauf Aktuell klingen dabei so frisch, unverbraucht und spielfreudig, dass es eine wahre Pracht ist. Aus dem „Verboten in Deutschland“-Umfeld (u.a. Eastie Ro!s, Gulag Beach, Toylettes, Ponys auf Pump) schlüpft das nächste hochspannende Küken.
Produziert und aufgenommen mit Brezel Göring (Stereo Total), erscheint als LP mit 350g Cover, als limitiertes Tape und digital.

Einkauf Aktuell Homepage



1. Immer wenn ich an dich denke / 2. Massenproduktion / 3. Erfolg hat viele Neider / 4. Du und deine scheiss Alten 7 5. Schwarzes Leder / 6. Nichts egal / 7. Mr. Millionär / 8. I love you / 9. Mitteleuropäischer Bilderbuchmann / 10. Bahnhof Bahnhof / 11. Tote Vögel singen nicht / 12. Mein Gesicht / 13. Arm fett und rechts / 14. Autobahnkopf / 15. Gib her
tc160 || Affenmesserkampf || Seine Freunde kann man sich nicht aussuchen + Demo [Vinyl LP / 12"] Reviews
Repress der lange vergriffenen ersten Affenmesserkampf-LP aus 2009 mit dem kompletten Demo-Tape aus 2008 als Bonus. Das wunderbare Originalcover wurde nachgestellt und im Wendecover gibt‘s die „früher / heute“-Version.
Inzwischen sind Affenmesserkampf bei drei Alben und einem ganz eigenen Sound angelangt: unzufriedener, pöbelnder, aufmüpfiger (Deutsch-)Punk gegen alles und jeden, der sich dabei aber seinen Humor bewahrt und nicht verzweifelt.
Leicht überdrehter, manchmal hysterischer Gesang von Hannes (Tackleberry / Die Bullen), der wunderbar zu den Texten passt und so ganz anders ist als das meiste, was dieses Genre üblicherweise zu bieten hat. An Deutlichkeit kaum zu überbieten, gegen Deutschland und seine Begleiterscheinungen, Hipster, Jungdesigner, Eva Hermann und die Rykers. Gegenkulturelle Totalverweigerung mit Sympathien für Alf.
Musikalisch irgendwo zwischen den diversen Jens Rachut-Bands, frühen Turbostaat mit einem leichten Antitainment-Einschlag.
Insgesamt 18 Songs, die 12 Songs der Original-LP, ergänzt durch 6 Songs des Demos, allesamt remastered und im liebevoll neu gestalteten Artwork. Mit Textinlay und Downloadcode.

Affenmesserkampf Homepage



1. Ein deutsches Herz hat aufgehört zu schlagen / 2. DJ Freaky Bicycle / 3. Süße, süße, süße, süße Sehnsucht / 4. Schnitzeljagd nach Scheiße / 5. Reprise/Surprise / 6. Mit Händen und Füßen gegen die Nichtigkeit / 7. Euer Spaß ist nicht mein Spaß / 8. Wohlstandsslum / 9. ...denn zum Krempeln sind sie da / 10. Lust auf ein Gefühl / 11. Ryker‘s don‘t like us / 12. Jungdesignerspacken vergiften im Park / 13. Wohlstandsslum / 14. Schnitzeljagd nach Scheiße / 15. Letzte Ausfahrt Eva Herman / 16. Danke, Alf / 17. Fußmatte / 18. Bullenscheiße
1-12: Seine Freunde kann man sich nicht aussuchen LP ; 13-18: Demo 2008
«zurueck [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] weiter»

Es sind keine Artikel im Warenkorb

Neu im Mailorder
Myteri - s/t
Graue Zellen - Gegenrhythmus 1989-1997 Doppel-LP LIMITIERT ROTES VINYL
Superplex - s/t
Joy Division - Unknown pleasures
Between Owls - Wellness
Oigenz - Neues Jahrhundert altes Problem

Downloads
Katalog
Musik

Links
Bands




TC-Stuff
» Diskographie «
Historie
Buttonherstellung
Newsletter

Neu im Mailorder

Graue Zellen - Zellen


Ausbruch - Zahn der Zeit LIMITIERT ROTES VINYL


Nirvana - Nevermind