Suche
Detailsuche

News
Aktuell
Archiv

Katalog
Neuheiten
CD
Vinyl-LP
Vinyl-7"
Vinyl-10"
Tapes
TC-Releases
Testpressungen
T-Shirt
Kapuzenpullover
Girlie / Polo-Shirt
Stoffbeutel
Aufnäher
Bücher
Buttons
DVD
Sonstiges
Vinyl-Zubehör
Cheapos
Alles
Bestellen

Sonstiges
Versandinfos
Impressum, AGB
und Datenschutz

Kontakt
Hilfe & FAQ

Aktuell

|| Mayak || Trenches LIMITIERT GOLDENES VINYL [Vinyl LP / 12"]
Auf 100 Stück limitierte Farbvinylversion der Mayak-LP: goldenes Vinyl, ohne Farbwechsel hergestellt, jedes Stück ein Unikat!

Mayak aus Bielefeld (mit Leuten von Ruins, Ratfeast, Souls for sale) mit ihrem zweiten Longplayer. Nach einer EP 2013 und dem Debut „Allegiance to none“ (2014) wurde es ruhiger, das Lineup änderte sich, eine zweite Gitarre kam dazu und jetzt geht es mit „Trenches“ wieder in die Vollen.
Unglaublich guter, packender und dreckiger sludgy Metal-Punk mit klarer Message, DIY-Attitüde und sehr abwechslungsreichen vielseitigen Songs. Zunehmend weniger Punk, dafür irgendwo zwischen Black Metal, Sludge, blackened Hardcore und klassischem Metal. Fett produziert und mit unendlich viel Power und Intensität. Verschiedenste Formen extremer Musik vereint in einem Album: zwischen Groove und Krawall, Entombed und Disfear, Blastbeats und Feedbackchaos, roher Aggression und Melodie mit düster-krachenden Songstrukturen.
Bielefelds Ausstoß an außergewöhnlich guten Hardcore-Bands ist bemerkenswert und Mayak reihen sich nahtlos ein. Wer Svffer, Jungbluth oder Deathrite mag und internationale Acts wie Kvelertak oder High on fire feiert, hat sein neues Lieblingsalbum.
Aufgenommen und gemastert im Tiny Pond Recording Studio Hannover von Alexander Sickel.
„Trenches“ erscheint als wunderschön aufgemachte LP im 350g Cover aus Naturpappe, mit Textinlay und Downloadcode. Außerdem digital und als limitiertes Tape.



|| Lyvten || ...sondern vom Mut, mit dem du lebst [Tape / Kassette / MC]
Auf 100 Stück limitierte Tapeversion des Lyvten-Albums: weißer Tray, Tapebooklet, weiße Kassetten.
Es gibt diese ganz seltenen herausragenden Platten, die Stück für Stück wachsen, mit jedem Durchlauf reifen, Bilder entstehen lassen, Dich packen und mitreißen. Die, die Du zum zehnten Mal hörst und plötzlich unerwartet noch einen ganz neuen versteckten Hit entdeckst. Texte, die sich nach mehrmaligem Hören und Lesen zu einem Gesamtbild fügen und Songs, in denen Du ständig etwas Neues und Spannendes findest. Kurz: Alben, die Dich in ihren Bann ziehen, die fesseln, beschäftigen, festhalten und so gut sind, dass sieauch nach Jahren kein bisschen langweilig und öde werden.
Genau das ist Lyvten mit "Sondern vom Mut..." gelungen. Nach zwei sehr verschiedenen Singles haben die Schweizer ihren ganz eigenen Style gefunden, der von Vielseitigkeit und Abwechslungsreichtum geprägt ist. Zwölf Songs, die von poppig bis kreischig, von catchy Punkrock bis zu wütendem Hardcore, von emotionalen Popmomenten bis zu greifbarer Verzweiflung alles können, vieles zulassen und zu einem Bild zusammenfügen. Vomklassischen Punkrockhit der Marke "Status kompliziert" über politische Geschichten bei "Hanawon" bis zum verzweifelt-depressiven "So leer" wird das gesamte Spektrum der Gefühlsregungen abgedeckt, wird gekämpft, gerungen, verloren, aufgestanden und irgendwie weitergemacht. Manche Songs bleiben beim ersten Mal hängen, andere brauchen lange, schlagen dafür umso intensiver und nachhaltiger ein.
"...sondern vom Mut, mit dem du lebst" ist in großen Teilen poppiger ausgefallen, als es viele erwartet haben und gleichzeitig durch Attitüde, Atmosphäre und Texte so tiefgehend, düster, schwarz und intensiv, dass es vom Kontrast lebt. Schlaue deutschsprachige Texte und ein Musikgebräu zwischen Punkrock, Hardcore, (Post-)Punk, Indie, Emo und was sonst noch irgendwie geht.
Es ziert sich einfach nicht, hier Vergleiche heranzuziehen. Sicher passen Lyvten irgendwie in die Liga von Turbostaat, Oma Hans oder Muff Potter und zeitgleich sind natürlich ihreTourpartner von Adam Angst nicht weit weg, aber das alles wird dem nicht gerecht, was "Sondern vom Mut" ausmacht und prägt. Lyvten haben den Querverweis auf ihre zahlreichen ex-Bands nicht mehr nötig, haben das wahrscheinlich auch nie wirklich gebraucht und legen hier ein Meisterwerk des klugen, inspirierten deutschsprachigen Punkrock vor.

|| alter egon! || Stahlbeton LIMITIERT VIOLETTES VINYL [Vinyl 7" / EP / Single]
Auf 100 Stück limitierte Farbvinylversion: violettes Vinyl, jedes Stück ein Unikat, ohne Farbwechsel hergestellt. Ausschließlich hier im Mailorder erhältlich!

alter egon! aus Ravensburg mit ihrer ersten EP, die so frisch und unverbraucht nach den frühen 1980ern klingt, als wäre die Zeit stehen geblieben. Die konsequente Fortsetzung der ersten Hans-a-Plast LP ohne Kompromisse oder Anpassung an den Zeitgeist.
Minimalistischer, trashiger und unglaublich melodisch-eingängiger Punkrock mit Einflüssen von New Wave, NDW bis Pop. Dazu eine kreischig ausbrechende Sängerin, die dem Ganzen eine unverkennbar eigene Note verleiht und schwer an die bereits referenzierten Hannoveraner Hans-a-Plast erinnert. Was vor ein paar Jahren die Derby Dolls neu aufgegriffen und aus der Mottenkiste befreit haben, führen alter Egon! konsequent fort. Fünf dahin gerotzte Punkrocksongs mit deutschen Texten, Style, Haltung und Spaß an der Sache!
alter egon! hatten Anfang 2016 bereits ihr Demo "Soviettepop" veröffentlicht und sind in leicht veränderter Besetzung als Mofapunkband Don Karacho unterwegs. Die EP erscheint mit vierseitigem Coverinlay und Downloadcode.



|| Berlin Diskret || Kurfürstendamnedamnedamned [Tape / Kassette / MC]
Jetzt auch als auf 100 Stück limitierte Profi-Tapeversion mit 4c-Booklet, blauen Tapes und blau-transparenten Trays!

Berlin Diskret sind die neue Supergroup des Kreuzberger Punkrock: Dirk (Tonya Hardings, Frantic Romantics, Dog Food Five), Johnny Bottrop (Terrorgruppe, The Bottrops, Hostages of Ayatollah), Don Lotze (About Blanks, Shocks, Zack Zack), Simon (Black Salvation, Witching Hour) und Asphalt Tiger (Tigers of Doom) haben eine ganze Latte von ex-Bands und Projekten, brauchen das Namedropping aber eigentlich gar nicht. Gegründet Anfang 2013, seitdem ein Beitrag auf der „Verboten in Deutschland“-LP, ein Schwung Konzerte in Berlin und jetzt geht es mit der ersten LP hinaus in die weite Punkrockwelt.
Berlin Diskret sind anders. Anders als die genannten Bands und anders als alles, was Du kennst und erwartest. Das hier ist Punkrock in seiner ursprünglichsten, rohsten und frühsten Form. Teilweise aufgenommen mit einer 8-Spur Kassettenmaschine im Proberaum - produziert von Brezel Göring -, teilweise mit einer 16-Spur Bandmaschine im Supersnuff Studio von Nene Baratto. Irgendwo zwischen klassischem 77er Punk, frühem NDW und etwas Wave. Der Sound und die Attitüde könnten locker aus 1977-1981 kommen und trotzdem klingt alles frisch, einzigartig und fest verwurzelt im Heute. Berlin Diskret sind die perfekte Schnittmenge aus frühem deutschen Punk und NDW, noch bevor die neue deutsche Welle ihren kommerziellen Durchbruch hatte und zu massentauglichem Schrott wurde.
Minimalistisch-schnoddriger Punkrock aus dem Jenseits, der die historischen Vorbilder kennt und gleichzeitig nahtlos an aktuelle Bands wie Trend, Front oder Zack Zack anknüpft. Mit zwei Gitarren und Keyboard wird ein ganz eigener, unverwechselbarer Sound kreiert, der unglaublich catchy ist und schon beim ersten Durchlauf im Ohr hängen bleibt. Textlich mal politisch, mal persönlich, mal werden einfach nur kleine Geschichten erzählt. Jenseits von Plattitüden, Peinlichkeiten und Parolen und dabei immer stilsicher und treffgenau.

|| Auf Bewährung || Nachtschatten LIMITIERT ROTES VINYL [Vinyl LP / 12"]
Auf 100 Stück limitierte Farbvinylversion in deckend rotem bzw. rot-schwarz-gesprenkeltem Vinyl. Nur hier im Mailorder und bei der Band erhältlich, alle anderen in schwarzem Vinyl!

Auf Bewährung aus (ursprünglich) Wismar, (inzwischen) Leipzig geistern schon ein paar Jahre durch die Szene, sind live hyperaktiv, haben in Eigenregie zwei Alben veröffentlicht, wurden 2012 im Brandenburger Verfassungsschutzbericht geadelt und haben spätestens mit ihrer „Zurück auf Start“-EP 2014 für Aufsehen gesorgt.
Fast vier Jahre nach dem letzten richtigen Album erfindet sich die Band mit „Nachtschatten“ noch einmal neu. Weg vom klassisch ungestümen parolenhaften Deutschpunk hin zu schlauem, versierten, abwechslungsreichen Punkrock auf Deutsch, der weiterhin politisch ist, sich aber von Plakativität und Klischees entfernt und weit mehr kann als nur die ausgetrampelten Pfade erneut zu beschreiten.
„Nachtschatten“ lässt mehr Raum, ist vielseitiger und experimentierfreudiger. Über 200 Livegigs in den letzten Jahren haben ihre Spuren hinterlassen und schaffen die Grundlage für den großen Wurf: 11 eingängige, packende, melodische Punkrocksongs, die ins Ohr gehen und hängen bleiben. Richtig gut produziert, mit eigener Note und thematischer Vielfalt zwischen Politik, Beziehungen, Zwischenmenschlichem und Lebensfreude.
Auf Bewährung gesellen sich in eine Liga mit aktuell angesagten deutschen Bands wie Pascow, Kotzreiz oder Todeskommando Atomsturm, haben manchmal einen leichten Touch von den Broilers oder ihren MeckPom-Kollegen Feine Sahne Fischfilet, ohne dabei aber ihre Eigenständigkeit aufs Spiel zu setzen.
„Nachtschatten“ erscheint als CD im fetten Digipack mit 8seitigem Booklet, LP mit Inside-Out-Cover, Poster-und Textinlay und Downloadcode, als limitiertes Tape mit Booklet und als Digital-Download.

«zurueck [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] weiter»

Es sind keine Artikel im Warenkorb

Neu im Mailorder
Bike Age - Steps I take - Images I fake
Novotny TV - Tod, Pest, Verwesung
Todeskommando Atomsturm - Hunger der Hyänen LIMITIERT TRANSPARENTES VINYL
From Ashes Rise - Schrift
Mayak - Trenches
Bike Age - Steps I take - Images I fake LP LIMITIERT ROTES VINYL

Downloads
Katalog
Musik

Links
Bands




TC-Stuff
» Diskographie «
Historie
Buttonherstellung
Newsletter

Neu im Mailorder

Lügen - II


Manifesto Jukebox - Desire [gestickt]


Fucking Angry - Dancing in the streets