Suche
Detailsuche

News
Aktuell
Archiv

Katalog
Neuheiten
CD
Vinyl-LP
Vinyl-7"
Vinyl-10"
Tapes
TC-Releases
Testpressungen
T-Shirt
Kapuzenpullover
Girlie / Polo-Shirt
Stoffbeutel
Aufnäher
Bücher
Buttons
DVD
Sonstiges
Vinyl-Zubehör
Cheapos
Alles
Bestellen

Sonstiges
Versandinfos
Impressum, AGB
und Datenschutz

Kontakt
Hilfe & FAQ

Aktuell

Interview für livefreaks.de zu Vinyl, März 2013...
Interview für das Onlinefanzine livefreaks.de zum Thema Vinyl. Geführt und veröffentlicht im März 2013, Interviewer: Nico.

Hallo Tobi, du bist ja der Begründer und Chef bei Twisted Chords. Schon lange bist du eine der Adressen überhaupt, wenn es um Vinylplatten geht. Stell dich und Twisted Chords doch einmal kurz vor.

Hi Nico, danke. Twisted Chords gibt es seit 1996 und ist seitdem auch mein Alleingang, unterstützt und mitgetragen natürlich von einigen Freunden. Angefangen hat alles mit diversen Tape-Samplern und ein paar selbstveranstalteten Konzerten, im Mai 96 erschien dann die erste richtige CD-Veröffentlichung und in Kürze werden die Veröffentlichungsnummern 100-102 erscheinen, eigentlich kein schlechter Schnitt für den langen Zeitraum...
Dazu gibt es den Mailorder und diverse Aktivitäten rund um Label und Mailorder, die hier den Rahmen sprengen würden, unter anderem gab es in der Zeit immer wieder Konzerte, Labeltouren, T-Shirts, politische Geschichten und und und.
Was Vinyl betrifft, gab es immer Vinylveröffentlichungen bei TC, auch in der Zeit als die meisten Labels ausschließlich auf CDs gesetzt haben. Bis heute ist es unverändert so, dass die meisten Sachen auf Vinyl erscheinen, manches auch ergänzend als CDs und Downloads, das Hauptaugenmerk ist aber klar bei der Platte.

Wie ist denn so deine Erfahrung im Bereich Vinyl zu den Verkaufszahlen, Auflagen usw.?
Ist es wie mit allen Medien eher ein rauf und runter oder ist das mit den Platten eher ein konstanter Markt? Muss man die Platten immer aufwändiger gestalten um sie verkaufen zu können oder ist das dem Käufer damals wie heute egal?


Vinyl war eigentlich über die Jahre meistens recht konstant, im Moment gibt einen kleinen Hype darum, der auch dazu führt, dass eben Saturn, Media Markt und Co. plötzlich wieder Vinyl ins Programm aufnehmen und das Medium wieder etwas massenkompatibler wird. In den „CD-Jahren“ war‘s eben eine kleine, überschaubare Käuferschicht, die aus Prinzip Vinyl wollte, heute sind ein paar potentielle Käufer dazu gekommen, dafür gibt‘s auch jede VÖ wieder auf Vinyl und selbst die Major-Labels produzieren wieder Platten, das Angebot ist also wesentlich größer.
Gerade bei Vinyl gab es immer viele Sammler und war‘s immer so, dass die Leute für aufwändigere Aufmachungen gerne auch mal mehr bezahlt haben und eben viele limitierte Geschichten mit Farbvinyl, extra Aufmachung, Gimmicks etc. laufen. Den Leuten ist es also alles andere als egal wie ihre Platten aufgemacht sind, es ist bei weitem nicht das Massenpublikum, was die CDs über Jahre bedient haben und heute durch Downloads versorgt wird.

Im Prinzip ist ja der Vinyl Markt einer der sichersten Musikmärkte, oder? Du kannst LP´s nicht kopieren (klar als mp3 geht das schon, aber man will ja als Plattenhörer auch was in der Hand haben) und hast gleichzeitig diesen Kultstatus des Vinyls. Wird die Schallplatte trotzdem irgendwann aussterben oder wird Sie noch Generationen wie CD, mp3 und was in Zukunft kommen mag, überleben?

Mehr oder weniger, die Produktionskosten bei Vinyl sind – im Gegensatz zu CDs oder Downloads – eben unverändert hoch bzw. sogar eher steigend, das Risiko mit einer Produktion zu scheitern ist also durchaus gegeben, zumindest kannst Du damit mehr Geld verbrennen als mit einer reinen CD-Produktion.
Unabhängig davon verkaufst Du natürlich keine LPs nur weil das Format „Kult“ ist, entscheidend ist immer noch was Du rausbringst und erst dann kommt das Format ins Spiel.
Die Schallplatte hat auf jeden Fall länger überdauert als alle anderen Formate, von daher würde ich nicht ausschließen, dass noch ein paar weitere Generationen Spaß daran haben.

Was waren denn bisher deine Überflieger bei Twisted Chords und was sind deine ganz persönlichen Highlights, was Vinyl angeht? Ich finde zum Beispiel in meiner Plattensammlung die Empowerment „Gegenkult“ LP mit dem Zug Cover und der Drehscheibe zur eigenen Auswahl, wer da jetzt in der Tür stehen soll, ziemlich genial oder auch die 5“ von Emscherkurve77 und 9mm, die es mal vor Jahren bei Nasty Vinyl gab und natürlich etwas Kult ist ja auch die Dead Kennedys Scheibe „Nazi Punks fuck off“ mit der Anti Nazi Armbinde in eine Plastik Tüte verschweißt.

Bei Twisted Chords gab‘s einige Sachen, die ich auch mit einigen Jahren Zeitabstand immer noch superschön finde. Zum Beispiel die limitierte Version der Doom Doppel-LP, da gab‘s welche in rotem Vinyl mit exklusivem Siebdruckposter, Patch, Buttons und das alles in einer handgemachten Holzbox. Das war brutal aufwendig, ist aber sicher eines der Highlights. Ähnliches wird es dieses Jahr noch zu den Fliehende Stürme-Wiederveröffentlichungen geben. Nein Nein Nein hatten zur Endstation Bullshit 7“ limitiertes Farbvinyl und die Cover in extra Farben als entwickelte Fotos, bei der neuen Cobretti finde ich das Siebdruckcover superschön, bei Finisterre wird alles im Siebdruckverfahren hergestellt, also Cover, Textinlay und zusätzlich wird die unbespielte B-Seite des Vinyls bedruckt.
Persönliche Favoriten habe ich natürlich auch jede Menge, überraschend vieles davon kommt von dem sehr geschätzten Kollegen Sounds of Subterrania, der oft wahnsinnig toll aufgemachte Platten macht – und bei dem mir oft schleiferhaft ist, wie er das alles finanzieren kann. Oder von den Ärzten, die sich meistens beim Vinyl richtig viel Mühe geben, dann gibt‘s einige Boxen und Box-Sets, die ich richtig schön finde. Könnte damit Seiten füllen, grundsätzlich glaube ich, dass man den meisten Sachen ansieht, ob sich jemand Mühe gibt und ich mag‘s einfach wenn Leute Sachen mit vollem Einsatz machen.

Mit was können wir denn bei dir noch so in nächster Zeit rechnen? Im Moment hast du ja auch einige Sachen re-releast, wie zum Beispiel die Hass und Abfukk Platte. Geht da der Trend bei dir hin nur noch oder viel zu Re-releasen oder bleibst du auch weiterhin für neue frische Bands offen und machst auch da weiter dein eigenes individuelles Ding?

Jetzt gerade fertig ist die Finisterre 12“, die ich oben schon mal kurz erwähnt hatte. Dann ist bereits die Ruins – Incidents LP im Presswerk, die wird im März fertig. Ebenfalls um den Dreh sollten die beiden Fliehende Stürme-Wiederveröffentlichungen „Himmel steht still“ und „Priesthill“ als LPs fertig werden. Dann ist auch mal wieder kurz gut und später im Jahr gibt es neue Alben von Amen 81, Balboa Burnout, Front, Pyro One und einige andere Geschichten, die ich noch nicht verraten darf.
ReReleases gab es bei TC eigentlich immer, Doom, MDC, Toxoplasma, Hass etc., die wird es auch immer mal wieder geben wenn ich Sachen spannend finde, Bock drauf habe und sich das irgendwie realisieren lässt. ReReleases funktionieren eben auf einer komplett anderen Ebene als neue Veröffentlichungen, Du hast ganz andere Kostenfaktoren mit Lizenzen, Restaurierung des Artworks etc., meist gibt es die Bands nicht mehr / wird nicht mehr live gespielt, die Abläufe sind also gänzlich andere als bei aktuellen Sachen.
Hauptaugenmerk bleibt aber auf neuen Sachen, das war immer der größte Teil der Veröffentlichungen und wird auch so bleiben. Letztlich macht das auch wesentlich mehr Spaß und ist es einfach cool zu erleben, wie eine Veröffentlichung entsteht, was drumherum passiert mit Konzerten, Touren, Promokrams und und und...
Einen wirklich Trend gibt es also nicht, ich habe in den Jahren immer gemacht worauf ich gerade Bock hatte, sei das jetzt altes Zeug neu auflegen oder eben neue Bands, seien es verschiedene Stile wie Punk, Hardcore, Ska, HipHop. Anything goes, wenn es das musikalisch, inhaltlich und menschlich so einigermaßen passt mit der jeweiligen Band.

Ich könnte auch Stunden mit solchen Themen verbringen, das ist einfach eine wunderbare Sache, die auch verbindet. Ich merke das auch immer wieder, wenn ich mit Leuten anfange, über Vinyl zu reden, da kommen dann oft auch ganz witzige Geschichten zusammen. Tobi, ich danke dir für das kleine aber fein Interview und hoffe, dass du noch ganz lange feine Platten veröffentlichst. Möchtest du noch was an unsere Leser oder zum Thema Vinyl los werden?

Ich bin nicht gut in „großen Worten“, danke für‘s Interview und das Interesse, wer mehr lesen und hören und schauen will, kann www.twisted-chords.de checken, da gibt‘s auch den kompletten Mailorder, kostenlose Downloads und so weiter... Bis bald!

zurueck


Es sind keine Artikel im Warenkorb

Neu im Mailorder
Joy Division - Unknown pleasures
Ausbruch - Zahn der Zeit
Nofnog - Thieves
Graue Zellen - Zellen
Terrorgruppe - Melodien für Milliarden
Sound, The - Jeopardy

Downloads
Katalog
Musik

Links
Bands




TC-Stuff
Diskographie
» Historie «
Buttonherstellung
Newsletter

Neu im Mailorder

Oigenz - Neues Jahrhundert altes Problem LIMITIERT ROTES VINYL


Superplex - s/t


Mayak - Trenches LIMITIERT GOLDENES VINYL