Suche
Detailsuche

News
Aktuell
Archiv

Katalog
Neuheiten
CD
Vinyl-LP
Vinyl-7"
Vinyl-10"
Tapes
TC-Releases
Testpressungen
T-Shirt
Kapuzenpullover
Girlie / Polo-Shirt
Stoffbeutel
Aufnäher
Bücher
Buttons
DVD
Sonstiges
Vinyl-Zubehör
Cheapos
Alles
Bestellen

Sonstiges
Versandinfos
Impressum
und AGB

Kontakt
Hilfe & FAQ

Aktuell

Kapot »Alles geht Kapot«
 Kapot | Alles geht Kapot (Front) Kapot | Alles geht Kapot (Front)
Kapot || Alles geht Kapot || Vinyl LP / 12"
Beschreibung:
Die Grundparameter sind klar und wecken eindeutige Assoziationen: Hamburg. Punkrock. Deutsche Texte.
Kapot reihen sich in die lange ruhmreiche Liste ein und sind trotzdem anders als die meisten anderen. Gegründet 2014, seit 2015 live aktiv und jetzt mit einer knackigen 10-Track-LP ausgestattet.
DIY Hardcore-Punk mit kurzen, knappen, direkten, manchmal plakativen, aber nie doofen politischen Texten auf der Höhe der Zeit. Wenn alles immer beschissener wird und die Welt in Schockstarre verharrt, bleibt immer noch der erhobene Mittelfinger und das entschiedene Dagegensein. Zwischen Melodie und Härte, zwischen eingängigen melodisch-prägnanten Punk-Songs und gelegentlichen Hardcore-Wutausbrüchen mit Angepisstheit und kämpferischer Genervtheit. Punkrock in seiner ureigensten Form kann so wunderbar simpel sein - roh, schnell und powervoll. Stellenweise mit einem unverkennbaren Old-School-Touch, aber lebendig wie eh und je.
Kapot sind außerdem noch bei Braindead, Brutale Gruppe 5000 und Loser Youth aktiv und passen hervorragend zu aktuellen Bands wie Schwach, Krank oder den Kaput Krauts.
LP erscheint mit schönem Artwork von Angry Beard Design im 350g Cover mit Textinlay und Downloadcode.

Kapot Homepage


Preis:
10.00 EUR
BestNr:
20-227

mehr von Kapot

Zurück

Es sind keine Artikel im Warenkorb

Neu im Mailorder
Sluts - Bäh!!!
MDC - Iron Split-7"
Notions - Rorschach
Lambs - Eis bestellen / Inventar zerlegen
Kapot - Alles geht Kapot
Schwach - s/t

Downloads
Katalog
Musik

Links
Bands



TC-Stuff
Diskographie
Historie
Buttonherstellung
Newsletter

Neu im Mailorder

Ruby - s/t


Antlers - A gaze into the abyss


Sex Pistols - Never mind the bollocks