Suche
Detailsuche

News
Aktuell
Archiv

Katalog
Neuheiten
CD
Vinyl-LP
Vinyl-7"
Vinyl-10"
Tapes
TC-Releases
Testpressungen
T-Shirt
Kapuzenpullover
Girlie / Polo-Shirt
Stoffbeutel
Aufnäher
Bücher
Buttons
DVD
Sonstiges
Vinyl-Zubehör
Cheapos
Alles
Bestellen

Sonstiges
Versandinfos
Impressum, AGB
und Datenschutz

Kontakt
Hilfe & FAQ

Aktuell

Graue Zellen »Gegenrhythmus 1989-1997 Doppel-LP LIMITIERT ROTES VINYL«
 Graue Zellen | Gegenrhythmus 1989-1997 Doppel-LP LIMITIERT ROTES VINYL (Front) Graue Zellen | Gegenrhythmus 1989-1997 Doppel-LP LIMITIERT ROTES VINYL (Front)
Graue Zellen || Gegenrhythmus 1989-1997 Doppel-LP LIMITIERT ROTES VINYL || Vinyl LP / 12"
Beschreibung:
Auf 100 Stück limitierte Farbvinylversion der Graue Zellen Doppel-LP: beide LPs in deckend rotem Vinyl, ohne Farbwechsel hergestellt, jedes Stück ein Unikat!

Graue Zellen aus Rendsburg und Hamburg waren in den 1990ern DIE deutschsprachige Polit-Hardcore-Punk-Band schlechthin. In einem Atemzug mit But Alive, Muff Potter, Rantanplan und Dackelblut zu nennen und omnipräsent in den AZ‘s, besetzen Häusern, Clubs und Punkschuppen landauf-landab. 2001 war nach hunderten Konzerten, drei Alben, mehreren Singles, Splits und Samplerbeiträgen Schicht im Schacht.
Die Band hatte sich in den Jahren vom klassischen Polit-Crust-Punk über Hardcore zu melodischeren (Post-)Punk-Tönen entwickelt, war sich dabei inhaltlich aber stets treu geblieben. Unmissverständlich politisch und der Soundtrack zu jeder autonomen Antifa-Demo.
2013 dann völlig überraschend zwei Konzerte zum Jubiläum der heimischen T-Stube Rendsburg und die Hoffnung, dass es vielleicht noch mal etwas wird mit der Band. Danach: nichts. Bis heute. Jetzt aber amtlich: Graue Zellen sind zurück, nennen sich zukünftig nur noch Zellen und sind ab 2019 wieder auf den Bühnen der Republik zu finden. Weil die Wut noch da ist, weil man etwas zu sagen hat und diese Zeiten eine solche Band verdammt nötig haben.
Passend dazu erscheint die seit Jahren vorbereitete Werkschau der kompletten Frühphase: „Gegenrhythmus“ vereint die ersten beiden Singles der Band „Hunger nach Leben“ (1990) und „Keiner weiß wohin“ (1993), ergänzt um Songs der gesuchten Split-LP mit der griechischen Band Ναυτία (Skuld Releases, 1994), diverses Sampler-Material wie das So much hate-Cover „Grüne Wände“, „Ouf of step“ (Minor Threat), „Automat“ (Terveet Kädet) und diverse unveröffentlichte Songs aus den Jahren 1989-1997. Teile davon erschienen später in anderen Versionen auf dem zweiten Album „Nichts bleibt stehen“.
„Gegenrhythmus“ hat genau den Spirit, die Wut, Energie und Kompromisslosigkeit, die diese Band über all die Jahre ausgezeichnet hat. Hier war und ist nichts aufgesetzt, alles real und mittendrin in den Auseinandersetzungen und Kämpfen dieser Zeit.
Alle Songs sind komplett neu gemastert im Demolition Room-Studio (Smoke Blow). Erscheint als wunderschöne Doppel-LP im Klappcover mit Posterinlay und Downloadcode, außerdem digital.


Preis:
20.00 EUR
BestNr:
16-147

mehr von Graue Zellen

Zurück

Es sind keine Artikel im Warenkorb

Neu im Mailorder
Svart Katt - När allt är över
Kackschlacht - s/t
Estranged, The - Frozen fingers
Komplikations - Step forward
Estranged, The - Type foundry sessions
Gulag Beach - Potato mash bash

Downloads
Katalog
Musik

Links
Bands




TC-Stuff
Diskographie
Historie
Buttonherstellung
Newsletter

Neu im Mailorder

Hyäne - Demontage und Zerfall


AUS - s/t


Estranged, The - Static thoughts